Allbau: 3.050 Euro für Lichtblicke

Polarsoccer in Essen

Gefunden auf: www.allbau.de

Im Vorlauf zur Polarsoccer-WM 2012 auf dem Kennedyplatz, die an den nächsten beiden Freitagen und Samstagen ausgetragen wird, verloren die AllbauSporties ein Benefizspiel gegen die SparkasseAllstars mit 30:31. Vor den Augen von Lichtblicke-Schirmherr Udo Kraft begeisterten unter anderem Sport- und Kulturdezernent Andreas Bomheuer, FC Kray-Chef Günther Oberholz, RWE-Vorsitzender Dr. Michael Welling, RWE-Trainer Waldemar Wrobel), TUSEM-Manager Stefan Krebietke und Essens Ausnahme-Sportler Max Hoff die Zuschauer mit Toren und sportlichen Ausrutschern, was bei Polarsoccer, Fußball auf Eis in Hallenturnschuhen und Eishockeymontur, dazu gehört. Jedes Tor wurde von der Sparkasse Essen und der Allbau AG honoriert, so dass am Ende mit den Spenden der ZuschauerInnen 3.050 Euro für die Aktion Lichtblicke, die unverschuldet in Not geratene Familien unterstützt, erspielt wurden. „Wir freuen uns, dass das Spiel so gut angenommen wurde und wir somit eine wichtige Institution etwas unterstützen konnten,“ waren sich die Teilnehmer der Benefizveranstaltung einig.

 

Quelle: http://www.allbau.de/wir-ueber-uns/presse/news-detail.html?detailid=1154

You can leave a response, or trackback from your own site.

One Response to “Allbau: 3.050 Euro für Lichtblicke”

  1. Racle sagt:

    Super Idee! Gut angelegtes Geld, sofern nicht nur nach außen dargestellte Corporate Social Responsibility.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.